VERARBEITUNG 2018-02-17T16:11:00+00:00

Lehmbauplatten VERARBEITEN

BAU 2017

Zuschneiden

BAU 2017

Befestigen

Verarbeitung von Lehmbauplatten

Zuschneiden

Die LEMIX® Lehmbauplatten lassen sich mit einfachem Werkzeug wie Stich- und Handkreissäge oder Trennscheibe problemlos zuschneiden. Das Brechen der Platten ist ebenfalls möglich. Dabei wird mit einem Cutter die Platte gut eingekerbt und über eine gerade Kante gebrochen. Zur besseren Kraftverteilung empfiehlt sich die Verwendung einer Alulatte oder langen Wasserwaage. Anstelle des Cuttermessers kann auch eine Minihandkreissäge oder Tauchsäge zum Einkerben verwendet werden. Gegebenenfalls werden die Kanten mit einer Kantenraspel oder Gitterrabot nachgearbeitet.

Montieren

Die Lehmbauplatte wird im senkrechten oder waagerechten Verband montiert. Befestigt wird sie mit Schrauben mit Tellerkopf oder Halteteller, alternativ auch mit Breitrückenklammern.

Bei der Montage an Wand und Decken muss die Anzahl der Schrauben beachtet werden. Je nach Dicke und Position werden an Wänden 9 und an Decken 15 Schrauben pro Lehmplatte verwendet. Die Platten werden mit Schrauben und gegebenenfalls mit Haltetellern befestigt. Die Anzahl erforderlichen Befestigungspunkte sind in den Tabellen im LEMIX® Booklet vermerkt. Bei der Anordnung der Schraubpunkte ist ein Abstand zum Plattenrand von mind. 2 cm einzuhalten. Bei Verwendung der Halteteller wird bei Wänden direkt in der Fuge geschraubt. (nicht an Decken und Dachschrägen!). Als Befestigungsmaterial werden korrosionsgeschützte Schrauben (z. B. Spax 5 x 50 mm) und Halteteller (Ø 36 mm; Lochung: Ø 6,8 mm) oder geeignete Tellerkopfschrauben verwendet. In Räumen mit erhöhtem Feuchteaufkommen (Bad / Küche) werden korrosionsgeschützte Befestigungen benötigt.

Sollen die Platten geklammert werden, sind geprüfte Breitrückenklammern (26 mm Breite, 45-65 mm Länge) erforderlich. Die Klammern werden parallel mit einem Abstand von 10-15 mm zum Plattenrand ausgerichtet. Die Anzahl notwendiger Befestigungspunkte sind in LEMIX® Booklet vermerkt. Die Einstellung des Klammergerätes sowie die Druckeinstellung sollte vorab ausprobiert werden. Mit Breitrückenklammern lassen sich die Platten nur an Wänden befestigen.