Reguliert Feuchte – schützt Holz

BAU 2017

Der hochwirksame Feuchteausgleich durch Lehmbauplatten schützt Holzdielen und Paneele.

Feuchteregulierung

Lehm besitzt die außerordentliche bautechnische Eigenschaft große Mengen an Luftfeuchtigkeit aufzunehmen und langsam wieder abzugeben. So wird das Raumklima sanft reguliert. Das wird nicht nur als sehr angenehm empfunden, es schützt auch unsere Gesundheit. Die Wirkung von Lehm ist in dieser Beziehung unübertroffen. Durch den hohen Lehmanteil übertrifft die Lehmbauplatte die Wirkung von reinen Lehmputzanwendungen noch bei weitem.

Schützt andere Baustoffe

Lehm hat eine sehr geringe Ausgleichsfeuchte: gerade einmal 0,4 bis 6 Gewichtsprozent. Das wirkt sich auch auf alle benachbarten Baustoffe positiv aus. Insbesondere organische Materialien wie beispielsweise Holz, werden dadurch entfeuchtet und trocken gehalten. Das ist eine wirkungsvolle Vorbeugung gegen Schimmel.

2017-11-22T12:09:46+00:00